Canino FIT ...mein Hund läuft rund...
Prävention durch gesundheitsfördernde Bewegung


Hunde unter ganzheitlichen Aspekten betrachten

Mens sana in corpore sano

Hund und Mensch in einem harmonischen Miteinander, mit Spaß und Freude am Sein.

Hund und Mensch sind schon seit jeher miteinander verbunden. Vor ca 35.000 Jahren ließen sich schon unsere Ahnen auf eine intensive Kooperation ein, heute ist er uns Freund und Wegbegleiter. Und leider auch von Zivilisationskrankheiten im Bewegungsapparat, verursacht durch zu viel, zu wenig oder falsch belastender Bewegung, Stress u.a. nicht verschont.


Zwei Beispiele:

  • Beim Spazierengehen zieht der Hund ständig an der Leine. Ein Problem, das viele Hundehalter und auch Trainer kennen. Ist dieses Ziehen ein Dauerzustand, kommt der Hundekörper in ein verbrauchendes Bewegungsmuster, das früher oder später in Rücken- und Hinterhandproblematiken enden kann. Schmerzen machen Unrund und Stress, das wiederum schlägt sich auf den Magen und, und, und,….Wäre es nicht besser, dieses schon frühzeitig zu unterbrechen???
  • Ein Hund, dessen Krallen sich nicht von alleine abwetzen, werden zu lang. Dadurch überdehnt sich der Sehnenkomplex des z. B. Vorderbeins, Gelenke bekommen unphysiologischen Druck und es kann im schlimmsten Fall zu Lahmheiten und Arthrose kommen. Bemerkt man ein verändertes Gangbild frühzeitig, kann man Abhilfe verschaffen und schlimmstes vermeiden.

Canino FIT beschäftigt sich mit:

  • dem Ist-Stand Analyse vom Hund
  • gezielten Anweisungen an den HUNDEFÜHRER
  • Anleitungen spezieller Übungen den HUND > erkennen und Beheben der Schwachstelle
  • Fordernden, aber nicht Überfordernden Training

Canino FIT- zeichnet sich durch Kompetenz und fundiertem, fachlichen Wissen aus, wie:

  • Anatomie und Biomechanik
  • Analyse des Exterieurs (Körperform)
  • Erkennen von verbrauchenden Bewegungsmustern
  • Häufige Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Körpertraining des Hundes
  • Emotionen und deren Einflüsse auf den Körper
  • Trainingsunterstützende Maßnahmen, wie z.B. Übungen aus der Dog Dance, Cavaletti Übungen, kinesiologisches Taping, u.a.
  • Psyche und mentales Training des Hundes / Hundeführers